Theodor Storm

 Seenotrettungskreuzer 

der 20-Meter-Klasse

Länge:                        cm

Breite:                        cm

Maßstab:                  1:25

Bauart :         - Eigenbau 

                    - Werftpläne

               - Fotos & Bilder

Werft:      Dieter Francke

Eigner:    Dieter Francke    

Funktion:      Fahrmodell                                                                                    

Die Geschichte der Theodor Storm (20m Klasse)
 

Die Theodor Storm wurde 2010 unter Werft-Nr. 4090 erbaut. Die DGzRS-interne Bezeichnung lautet SK 33 und die des Arbeitsboots TB 37.

Am 13. August 2011 wurde das Schiff von Sandra Carstensen, der Gattin des ehemaligen schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen in Büsum auf den Namen des Schriftstellers Theodor Storm getauft.

Das Arbeitsboot bekam den Namen Nis Puk von einer Märchenfigur, die vor allem im deutsch-dänischen Grenzland bekannt ist.

Die Theodor Storm ist seit Mitte Januar 2011 in Büsum stationiert.

 Schiffsdaten

 

 Land:                                  Deutschland

 Schiffsart:                          Seenotrettungskreuzer

 Reederei:                           DGzRS

 Bauwerft:                           Fassmer, Berne

 Bauzeitraum:                     Seit 2011

 Dienstzeit:                         Seit 2011

 Fahrtgebiete:                     Nord - und Ostsee
 

 Länge:                               19,9 m (Lüa)

 Breite:                                5,05 m

 Tiefgang:                           max. 1,3 m

 Verdrängung:                    40 BRT

 

 Besatzung:                         

 

 Maschine:                           1 × Dieselmotor

 Maschinenleistung:           1.675 PS (1.232 kW)

 Höchstgeschwindigkeit:    22 kn (41 km/h)

 Propeller:                            1

Schwesterschiffe der 20 Meter Klasse  

 

 1.Eiswette

    Der Kreuzer wurde 2008 unter Werft-Nr. 2090 erbaut. Die DGzRS-interne 

    Bezeichnung des Kreuzers lautet SK30 und des Arbeitsboots TB34

    Stützpunkt: Halbinsel Nordstrand

 

 2.Eugen

    Die Eugen wurde 2008/2009 unter Werft-Nr. 2091 erbaut.
    Die DGzRS-interne Bezeichnung des Kreuzers ist SK 31 und des

    Arbeitsboots TB 33.

    Stützpunkt: Norderney 

  

 3.Theodor Storm  

     Die Theodor Storm wurde 2010 unter Werft-Nr. 4090 erbaut.
     Die DGzRS-interne Bezeichnung lautet SK 33 und die des

     Arbeitsboots TB 37.

     Stützpunkt: Büsum

 

 4. Pidder Lüng

     Die Pidder Lüng wurde 2013 erbaut.

     Die DGzRS-interne Bezeichnung lautet SK 34 und die des

     Arbeitsboots TB 37.

     Stützpunkt: Sylt 

 

 5.Berthold Beitz

    2016 wurde der Kreuzer mit der Baunummer 7020 bei der Fassmer-Werft 
    auf Kiel gelegt.

    Die DGzRS-interne Bezeichnung lautet SK 35 und die des

    Arbeitsboots TB 41.

    Seit dem 13. Dezember 2017 ist der Kreuzer auf

    der Greifswalder Oie stationiert

 

 6.Fritz Knack

    Fritz Knack (gesprochen 'Fritz Knaak') wurde im Jahr 2016 als

    weiterer Kreuzer

    dieser Klasse mit der internen Bezeichnung SK 39 bei

    der Fassmer-Werft bestellt.
    Das Schiff wurde am 24. März 2017 mit der Baunummer 7021 in Bardenfleth

    auf Kiel gelegt. Das Arbeitsboot trägt den die interne Bezeichnung TB 43.

    Stützpunkt: seit dem 01.11.2018 Olpenitz

Arbeitsboot TB 37"Nis Puk"

Schiffsdaten
Flagge Deutschland Deutschland
Schiffstyp RIB
Schiffsmaße und Besatzung
Länge 4,8 m (Lüa)
Breite 2,0 m
Tiefgang max. 0,4 m
Verdrängung 1,2
Maschinenanlage
Maschine 1 × Dieselmotor
Maschinen-
leistung
163 PS (120 kW)
Höchst-
geschwindigkeit
30 kn (56 km/h)
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© mbf-tornesch >> Es werden standardmäßig ausschließlich technisch erforderliche Cookies eingesetzt - jedoch keine Tracking-Cookies. Die technisch erforderlichen Cookies werden nach jeder Browsersession gelöscht! Es ist außerdem möglich, die Cookies im Browser manuell zu löschen!