Dampfschlepper

Wacht am Rhein

 

Typ: Rhein- Dampfschlepper

Länge: 96,5 cm

Breite: 18 cm

Maßstab: 1:35

Bauart: Eigenbau nach Plan

Erbauer/                

Eigner: W & Ch. Hoepfner                                                                                     Funktionen:Motor, Ruder,                                                                                     Beleuchtung, Rauchgenerator

 

Die „Wacht am Rhein“ wurde 1893 von der Schiffswerft De Wed. Boele in Slikkeveer unter dem Namen „Pieter Boele“ gebaut, fuhr allerdings bis 1919 unter dem Namen „Wacht am Rhein“ für die Reederei J. Huttner in Wesel-Buderich auf dem Rhein zwischen Mannheim und Rotterdam. Anschließend änderte sich mit dem Eigner auch der Name und so dampfte die heutige „Pieter Boele“ bis 1927 als „Direktor Johannes Kniepscher“ weiter unter deutscher Flagge. Erst dann wurde das Schiff unter „Speculant“ an die niederländische W.R. Tijssen Coop. verkauft.

Bis in die 1950er Jahre wurden Schleppdampfer auf niederländischen Flüssen und Kanälen eingesetzt. Doch inzwischen sind die Dampfschiffe nicht nur in Deutschland, sondern auch in den Niederlanden längst aus dem Werkverkehr verschwunden. In den 60er und 70er Jahren konnten niederländische Museen und einige private Liebhaber ca. 20 alte Schlepper vor der Verschrottung retten. 1970 hat die Erbauerwerft Boele den Schlepper zurückgekauft und bis 1978 gründlich restauriert. Heute wird er als Museumsschiff „Pieter Boele“ in Dordrecht an bestimmten Tagen für öffentliche Passagierrundfahrten eingesetzt. Seit 1994 ist die Stiftung Maritime Buitenmuseum Leuvehaven in Rotterdam Eigner des Dampfschleppers. Bei diesem Modell handelt es sich um einen freien Nachbau nach Plänen.* Textauszüge  original-Bilder Wikipedia

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© mbf-tornesch >> Es werden standardmäßig ausschließlich technisch erforderliche Cookies eingesetzt - jedoch keine Tracking-Cookies. Die technisch erforderlichen Cookies werden nach jeder Browsersession gelöscht! Es ist außerdem möglich, die Cookies im Browser manuell zu löschen!