Schlepper

Bugsier 3

 

Typ:   Hafenschlepper

Länge: 81,0 cm

Breite: 20,3 cm

Maßstab: 1:33                                  Bauart:Eigenbau nach Plan

Restauration/

                                                                     Eigner: W. & Ch. Hoepfner                                                                                    Funktionen: Motor, Ruder,                                                                                                        Beleuchtung

WP BUGSIER 3  war einer der ersten Hafenschlepper der Bugsier-Reederei und Bergungs-Aktiengesellschaft in Hamburg. Es ist ein wendiges Schiff, mit starker Maschine ausgerüstet, das zum Bugsieren oder Schleppen bestimmt ist. Das äußere Bild zeigt die typische Bauart dieser Spezialschiffe in der damaligen Zeit der 60er Jahre. Die BUGSIER 3 wurde 1952 als dritte Einheit einer Serie baugleicher Schlepper auf der Schichau-Werft in Bremerhafen gebaut. Auftraggeber war die „Velox Stauerei- und Hafenbetriebs-GmbH“ und Betreiber die „Bugsier Reederei und Bergungs AG“, beide aus Hamburg. Am 21. Januar 1953 lief der Diesel-Schlepper mit der Baunummer 1648 vom Stapel. Die Bugsier Reederei übernahm den Neubau am 24. Februar desselben Jahres. Bis 1967 wurde das Schiff von wenigen Ausnahmen abgesehen als Hafenschlepper im Hamburger Hafen eingesetzt. Schlepper, auch Schleppschiffe genannt, (engl. tugboat oder tug) sind Schiffe mit leistungsstarker Antriebsanlage, die zum Ziehen und Schieben anderer Schiffe oder großer schwimm- fähiger Objekte eingesetzt werden. Meist werden zum Ziehen Schlepptrossen ver- wendet, die am Schlepper an Haken eingehängt oder an Seilwinden aufgerollt sind. Die Bugsier-, Reederei- und Bergungsgesellschaft mbH & Co. KG ist eine deutsche Reederei mit Sitz in Hamburg, die sich auf Seeschiffsassistenz (Schlepperbetrieb), Bergung und Offshore-Einsätze spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde am 6. Januar 1866 unter dem Namen Vereinigte Bugsier-Dampfschiff-Gesellschaft von mehreren Reedern in Hamburg gegründet. Bugsier verfügte 2015 über 28 See- und Hafenschlepper, einen Bergungskran und vier Seepontons. Außerdem bereedert Bugsier im Auftrag des Bundes und der Küstenländer drei Ölbekämpfungsschiffe. Sie fusionierte mehrfach mit anderen Firmen und wechselte dabei auch mehrfach den Namen. 2017 fusionierte das Unternehmen mit der Fairplay Reederei. Die Fusion wurde am 8. November vollendet.

Gerade das inzwischen schon fast antike Aussehen mit den zwei großen Masten und der etwas eckigen Brücke ist besonders reizvoll. Das Modell des Hafenschleppers BUGSIER 3 ist nach Originalunterlagen im Maßstab 1:33 konstruiert und detailliert ausgelegt mit geformten Schiffsrumpf, Schanzkleid, Schornstein-schalen, Rettungsboot-Unterteil und Oberteil, Drehkranz und Ruderschalen. * Textauszüge Graupner, Wikipedia, www.schiffe-und-mehr.com, Original Bilder Wikipedia

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© mbf-tornesch >> Es werden standardmäßig ausschließlich technisch erforderliche Cookies eingesetzt - jedoch keine Tracking-Cookies. Die technisch erforderlichen Cookies werden nach jeder Browsersession gelöscht! Es ist außerdem möglich, die Cookies im Browser manuell zu löschen!